Skip to main content

Kühlhaus und Tiefkühlhausbau - Gerade beim Bau von Kühl- und Tiefkühlhäusern ist die diffusionsdichte Verbindungstechnik besonders wichtig.

Die genutzten Elemente müssen hochpräzise gefertigt sein, um eine optimale Passgenauigkeit zu erreichen. Die Fugengeometrie muss so konstruiert sein, dass der Einsatz langlebiger Dichtungen eine extreme Dampfdiffusionsbremse gewährleistet.

ROMA Elemente für den Kühl- und Tiefkühlhausbau sind optimal gefertigt und können all das leisten − damit alles passt.


PUR / PIR-Wand- und Deckenpaneel Typ P

Kühl- und Tiefkühlhausbau

ROMA Sandwichelemente wie die Paneele Typ P bieten optimale Dämmleistung durch die Verwendung von PUR/PIR-Hartschaum als Dämmkern. Absolut präzise gefertigt und passgenau montiert, machen diese Paneele Ihr Kühlhaus vollkommen diffusionsdicht. Das wird zum einen dadurch ermöglicht, dass bei ROMA das Nut-Feder-Schaumprofil erst nach Abschluss der Auskühlphase gefräst wird. Zum anderen erlaubt die Fugengeometrie mit der doppelten Nut-Feder-Verbindung und Labyrinthwirkung an vier idealen Punkten den Einsatz von langlebigen Dichtungen. Eine schnelle und unkomplizierte Montage lässt in kürzester Zeit Ihr individuelles Kühlhaus entstehen.

Die Vorteile:

  • einfache und schnelle Montage
  • hervorragende Wärmedämmung
  • passgenaues Zusammenstecken der Bauteile durch Fräsen der Paneele nach der Auskühlphase
  • Rasterbreite 1.150 mm
  • 9 verschiedene Dämmdicken von 45 bis 220 mm
  • vertikale und horizontale Verlegerichtung möglich
  • Deckschichten mit lebensmittelverträglicher Oberflächenbeschichtung lieferbar
  • hohe Riegel- und Stützweitenabstände
  • 3 verschiedene Oberflächenprofilierungen
  • doppelte Nut-Feder-Verbindung mit Labyrinthwirkung (ab 60 mm Dämmdicke)

Passende Türen: ROMA Dreh- und Schiebtüren passen zu Ihrem Bauprojekt.

Sie erfüllen alle Anforderungen von Bedienkomfort bis zu Hygienevorschriften.


Türen in professionellem Einsatz müssen viel aushalten. Sie sind hohen dynamischen Belastungen und häufig auch hohen Temperaturdifferenzen ausgesetzt. Sie müssen Betriebabläufe rationalisieren helfen und Bedienkomfort gewährleisten. Die Anforderungen an Konstruktion, Funktionsmechanismus, Material, Dichtigkeit und Dämmung sind erheblich. Dazu kommt eine Fülle an Sicherheitsauflagen, die Mensch und Bauwerk schützen.

ROMA Türen sind perfekt auf alle diese Anforderungen ausgerichtet. Die gedämmten Türen sind äusserst dicht, die Konstruktionen sparen neben wertvoller Energie auch Arbeitszeit und Körperkraft. Ergonomie, Hygiene und Sicherheit sind genauso perfekt umgesetzt wie unsere hohen Qualitätsrichtlinien. So sind ROMA Türen offen für jeden Einsatz.

ROMA Drehtüren

Von -40° C bis zu normalen Betriebstemperaturen können ROMA Drehtüren eingesetzt werden. Ob als Kühl- und Tiefkühlraumtüren oder sogar bei Schockräumen: Die unterschiedlichen Dämmdicken von 60 bis 140 mm werden der jeweiligen Kühlraumtemperatur perfekt angepasst. Die hervorragende PUR-Dämmung und Abdichtung der Türen trägt darüber hinaus zum energiesparenden Betrieb der Kühl- und Gefrierräume bei.

Aber auch für Betriebsräume und den Logistikbereich sind ROMA Drehtüren geeignet. Wo auch immer sie genutzt werden, passen sie sich dank verschiedener Türgrössen und unterschiedlichster Rahmenkonstruktionen genau dem Einsatzzweck und der Einbausituation an. Die Oberflächen entsprechen dabei den strengen hygienischen Anforderungen und werden grösstenteils mit verzinkten, lackierten Stahlblechen oder Edelstahlblechen ausgeführt.
 

Für alle gilt:

  • hervorragende Wärmedämmung
  • hohe Dichtigkeit
  • leichte Bedienbarkeit
  • flexibles Türmasssystem
  • unterschiedliche Rahmenausführungen für die jeweilige Einbausituation

ROMA Schiebetüren

Mühelos und schnell – durch diesen Bedienungskomfort sorgen ROMA Schiebetüren jeden Tag für einen reibungslosen Betriebsablauf und damit mehr Wirtschaftlichkeit. Mit einem Elektroantrieb wird ein häufiges Öffnen noch leichter gemacht.

Alle ROMA Schiebetüren passen sich perfekt verschiedensten Einsatzbereichen und Grundrissen an. Wählen Sie je nach Ihren Anforderungen aus flexiblen Türmassen und verschiedenen Dämmdicken aus. Kältebrückenfrei konstruiert, mit einer hervorragenden PUR-Dämmung und hoher Dichtigkeit können ROMA Schiebetüren sogar in Gefrierräumen bis zu -28° C eingesetzt werden.

Selbstverständlich unterliegen alle verwendeten Werkstoffe strengen hygienischen Ansprüchen. Darüber hinaus lässt sich die Tür besonders leicht reinigen – dank der nach oben geschlossenen Laufschiene und der schmutzkantenfreien Konstruktion.

Besondere Vorteile:

  • hervorragende Wärmedämmung
  • hohe Dichtigkeit
  • leichte Bedienbarkeit
  • flexibles Türmasssystem
  • unterschiedliche Rahmenausführungen für die jeweilige Einbausituation

ROMA Halleneinbautür in zwei Varianten

Speziell aus unserem vielseitigen Betriebsraumtüren-Programm halten wir 2 Varianten von Türausführungen in Standardfarbe für Sie permanent auf Lager. Somit profitieren Sie bei jeder Ihrer Bestellungen von unseren kurzen Lieferzeiten. Gerne versenden wir Ihre Einbautür auch zusammen mit Ihren Paneelen.

Die ROMA Halleneinbautür eignet sich für zahlreiche Einsatzmöglichkeiten innen und aussen:  für Betriebsräume, Gewerbehallen, Büros, aber auch für Kühlräume oder anderweitigen anspruchsvollen Gewerbeeinsatz.

Die Montage ist unkompliziert und abfallfrei. Sparen Sie sich dort, wo die Tür platziert werden soll, 2,5 m2 Paneelfläche und setzen einfach unsere Einbautür dafür ein.

Die Halleneinbautür Typ P für unser Paneel 1.150 mm
Die Halleneinbautür Typ M für unser Paneel 1.000 mm

Auf einen Blick:

  • Masse Typ P: Lichte Durchgangsweite 1.030 x 2.100 mm
  • Masse Typ M: Lichte Durchgangsweite 850 x 2.100 mm
  • thermisch getrennte Einbauzarge. Nachträglicher Einbau in alle Paneeldicken möglich
  • Türblatt mit selbem Sandwichaufbau wie ROMA Dämmpaneele
  • sehr gute Wärmedämmung mit 60 mm PUR-Hartschaum
    (U-Wert nach EN 13165: 0,375W/m2K)
  • Standardausführung mit verzinkter Stahldeckschicht in RAL 9002